aglR Umweltplanung HOME DIENSTLEISTUNGEN PROJEKTBEISPIELE AUFTRAGGEBER REFERENZEN MITARBEITER Kontakt IMPRESSUM HAFTUNGSAUSSCHLUSS

ZOOLOGISCHE UND

BOTANISCHE

DATENERHEBUNG

Erhebung der ökologischen Grundlagendaten zur

Umweltverträglichkeitsprüfung für die Erweiterung des Daimler

AG Werkes Rastatt

Die Fa. Daimler AG (DC) möchte zur Erweiterung strategischer  Handlungsoptionen und damit zur Zukunftssicherung ihr Werksgelände in  Rastatt erweitern. Daher bat die DC die Stadt Rastatt um Unterstützung  bzw. um Durchführung der notwendigen planerischen Vorarbeiten bis zur  verbindlichen Bauleitplanung (Bebauungsplan) in Abstimmung mit DC. Die  Erweiterungsfläche muss sich in direktem Zusammenhang zum  bestehenden Werk befinden. Unter Berücksichtigung der zahlreichen  Naturschutzgebiete und der Waldflächen um das bestehende Werk sowie  einer notwendigen Siedlungszäsur zum Ortsteil Ottersdorf wurde eine  Werkserweiterung nach Südosten vorgesehen. Eine Fläche von ca. 30 ha  könnte hier planerisch und rechtlich gesichert werden. Dieser Bereich ist im Regionalplan als „regionaler Grünzug“ ausgewiesen.  Da für die Erweiterung des Werksgeländes in diesem Bereich somit eine  Änderung des Regionalplans erforderlich wird, wird auch die Durchführung  einer Umweltprüfung notwendig. Gleichzeitig ist durch das Vorhaben das  FFH-Gebiet 7015-341 Rheinniederung zwischen Wintersdorf und Karlsruhe  betroffen.  Für die dafür erforderlichen Verfahrensschritte der  Umweltverträglichkeitsprüfung und FFH-Verträglichkeitsprüfung auf  Flächennutzungsplan- und auf B-Plan-Ebene wurde eine  Grundlagenerhebung bzgl. der biotischen Ausstattung durchgeführt, die  Ergebnisse zusammengestellt und aufgearbeitet. Auf einem gemeinsamen Termin (Scoping) der Stadt Rastatt mit der „Unteren“ und „Oberen  Naturschutzbehörde“ am 06.04.2004 wurden der Untersuchungsrahmen  festgelegt. Das Untersuchungsgebiet für Fauna und Flora wurde so gewählt, dass alle  zu erwartenden erheblichen Einflüsse auf das Schutzgut abgedeckt  werden. Es umfasst eine Fläche von ca. 210 ha und beinhaltet das  vorgesehene Erweiterungsgebiet des Daimler AG Geländes.
Angewandte Geografie und Landschaftsplanung Rastatt Andreas Kühn
Designed by: Petra Kühn

Leistungsumfang   

    Teilbeiträge zum Scoping     Bestandserhebung und Bewertung zur UVS